Cairns

Nach fast 3000km Fahrt hatten wir endlich unser Ziel erreicht: Cairns. Jetzt mussten wir unseren Camper abgeben. Es war wirklich eine ganz neue Erfahrung so flexibel sein zu können und nicht an irgendein Tourismus Unternehmen gebunden zu sein, sondern einfach genau das zu machen was man selber möchte. Ich kann es also nur empfehlen, wenn man viel in kurzer Zeit sehen möchte und etwas erleben will. In Cairns haben wir ein sehr schönes zentrales Hostel gefunden, das Northern Greenhouse

Unser kleiner Balkon zeigt direkt in Richtung Pool. Das 6-Bett-Zimmer ist auch sehr großzügig.


Den restlichen Tag haben wir noch die Stadt erkundigt, was nicht besonders lange dauert, da alles dicht beieinander im Zentrum liegt. Außerdem haben wir uns ein gutes Angebot für einen Schnorchelausflug am kommenden Tag gesucht. Nachdem wir essen gegangen sind haben wir uns auch schon hingelegt.

Der nächste Tag begann früh. Wir hatten absolut perfektes Wetter: 30 Grad, strahlender Sonnenschein und kein Wind. Damit hatten wir laut den Einheimischen extrem Glück, da es die letzten Wochen sehr viel geregnet hat. Das Boot mit dem wir fahren wollten, war sehr groß und bietet Platz für fast 300 Leute, wobei nur knapp 100 mitfahren. Es ist ein brandneues 5 Millionen Dollar Boot mit verschiedenen Sonnendecks. Im Vergleich zu dem kleinen Speedboat bei den Whitsundays war es wirklich eine entspannte 90 Minütige Fahrt zum ersten Riff. Dort angekommen haben wir unsere Schnorchelausrüstung angezogen und losgelegt.  

Schon vom Boot aus kann man die Korallen des Great Barrier Reefs sehen.


Die Unterwasserwelt ist einfach atemberaubend! Die bunten Korallen sind sehr nah an einem dran und man sieht extrem viele verschiedene Fische! Ich konnte sogar zwei Clownsfische entdecken. Danach gab es ein Buffet und wir haben es uns an Deck gemütlich gemacht. 

Auf dem Boot konnte man sehr gut entspannen zwischen den Schnorchelgängen.

Danach sind wir zum nächsten Riff gefahren, das sogar noch ein bisschen schöner war. Nicht umsonst ist das Great Barrier Reef eines der sieben Weltwunder. Nach stundenlangem Schnorcheln sind wir wieder zurück an Land gefahren. Was für ein schöner Ausflug!

Am nächsten Tag sind wir erst etwas shoppen und dann an die Lagune gegangen. Das ist ein öffentlicher Pool direkt am Meer. Auch hier gibt es nämlich Ebbe tagsüber. 

Ein schöner Ort zum entspannen und schwimmen gehen.


Zufällig ist Christophs Kumpel, mit dem wir einen Teil unserer Camper Tour gemacht haben, auch in Cairns angekommen und deshalb sind wir abends gemeinsam feiern gegangen. Das geht in Cairns wirklich gut und ist dank vieler Aktionen, wie z.B. der Ladies Night, auch vergleichsweise günstig. Zum Glück haben wir diese Nacht das Hostel Zimmer nur zu dritt belegt, sodass wir keine Rücksicht nehmen mussten.

Den Abend haben wir im Hostel mit einer Runde Billard begonnen.

Nicht wirklich ausgeschlafen mussten wir am nächsten morgen auschecken und haben uns deshalb wieder entspannt an die Lagune gelegt und dort den Tag verbracht. Unser Flug ging nämlich erst um 23 Uhr. Die Zeit haben wir aber auch noch umbekommen und sind nach einem ordentlichen Abendessen zum Flughafen gefahren. Nach über drei Wochen verlassen wir Australien, mit schlechten Wettervorhersagen für die nächsten Tage in Cairns und es geht weiter nach Bali.

Ein Kommentar

Gib deinen ab →

  1. Na Ihr beiden hübschen ;-)) Ich kann Euch gar nicht sagen wie gerne ich in Euren Block schaue ! Hier in Hannover bzw. Deutschland haben wir so ein bekackten Sommer wie lange nicht mehr, ganz abgesehen vom dem gesamten politischen Klima in ganz Europa, es macht einem regelrecht Bange . Die Bilder sind so was von schön, das ich mich jetzt schon auf den Dia ( lol ) Abend nach Eurer Rückkehr freue ! Es drückt Euch der Tom und wünscht weiterhin viel Spaß ;-)))

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: